Drucken
Kategorie: Berichte Sportabzeichen
Zugriffe: 191

 

 

 Sportaabzeichenverleihung 2018.Foto Günter Welp

Foto Günter Welp

Sportabzeichenverleihung 20.05.2019 9 

Foto Maria Schulte

Anfang Mai ist es Tradition beim TuS Bersenbrück die im vergangenen Jahr errungenen Sportabzeichen die Urkunden an die erfolgreichen Sportler/innen zu überreichen. So hat der TuS Bersenbrück mit Abstand zum nächstplatzierten Verein wieder den ersten Platz im Sportabzeichenwettbewerb der Vereine auf Ebene des Kreissportbundes bei der Gruppe von 1.401 bis 1.600 Mitglieder gewonnen. 185 Sportabzeichen, davon 106 Kinder und Jugendliche, 109 Erwachsene sowie 14 Familiensportabzeichen, konnten vom Sportabzeichenteam rund um deren Abteilungsleiterin Hildegard Fleddermann abgenommen werden. „Sport kann doch vieles bewegen, was man an der hohen Teilnehmerzahl sehen kann“, sagte TuS Vorsitzender Paul Fleddemann bei der Begrüßung. Abteilungsleiterin Hildegard Fleddermann hob hervor, dass es nach wie vor eine sehr gute Zusammenarbeit mit anderen Institutionen gab. So hat sich die Zusammenarbeit mit der Heilpädagogischen Hilfe einmal mehr bewährt. Am 21. Juni gibt es auch in diesem Jahr wieder einen inklusiven Sportabzeichentag von acht bis dreizehn Uhr im Hemkestadion. Denn der TuS Bersenbrück , das Gymnasium Bersenbrück, die Heilpädagogische Hilfe Bersenbrück und der Kreissportbund Osnabrück-Land richten dann zum vierten Mal gemeinsamen einen Sportabzeichentag aus. An diesem Tag können ab 8 Uhr Schüler/innen und Erwachsene, mit und ohne Handicap, die Bedingungen für das Sportabzeichen erfüllen.

Das Deutsche Sportabzeichen für das Jahr 2018 erhielten mit Zahl 5: Benedikt Bekermann, Waltraud Böhnisch, Gabi Haskamp, Stefan Haskamp, Eva Maria Kreke, Susanne Lagemann, Daniel Pankowski, Dominik Stutz, mit Zahl 10: Birgit Czenskowsky, Anne Hülsebusch, Bärbel Kolfen, Annette Küthe, Lorenz Küthe, Anita Meyer, mit Zahl 15 Cornelia Folkers, Wolfgang Schwenderling, mit Zahl 20 Eva Maria Berek, Sigmar Ibisch, mit Zahl 25 Manfred Egler, Paul Fleddermann, mit Zahl 30 Elisabeth Welp. Darüber hinaus haben das Familiensportabzeichen die Familien Berens, Egler/Klein Helmkamp, Fleddermann, Hasekamp, Haskamp, Kolfen/Schmidt, Krömer, L. Küthe, Lagemann, Lange, J.Rauf, Schröder, Schulte und Wilke ie Urkunden entgegen nehmen dürfen.

Die nächsten Abnahmetermine werden jeden Montag ab 18 Uhr im Hemke-Stadion angeboten. „Es hat sich bewährt, dass man montags um 18 Uhr zur Sportabzeichen Abnahme auf den Sportplatz geht“, ergänzte Hildegard Fleddermann als zuständige Ressortleiterin. Die weiteren Termine und speziellen Abnahmen wie das 20 km Fahrradfahren am 24. Juni oder die Abnahme von Schwimmdisziplinen am Sonntag, 30. Juni, können auf der TuS-Homepage www.tus-bersenbrück.de unter der Rubrik „Sportabzeichen“ nachgelesen werden.